Fachbereich künstlerische Forschung

Die Konzeption der künstlerischen Forschung („Artistic Research“) gründet auf der Einsicht, dass künstlerisches Tun Wissen generiert. Sie ist durch eine permanente Interaktion von künstlerischem Tun (Interpretation bzw. Produktion) und wissenschaftlicher Reflexion charakterisiert: Forschungsfragen werden künstlerisch und wissenschaftlich, im dynamischen Austausch dieser Praktiken, systematisch verfolgt. Das eigene künstlerische Tun steht dabei im Zentrum der Erkenntnissuche: Entweder als Objekt der Betrachtung oder als Erkenntnis-Prozess. Die spezifische Leistung der hier angestrebten innovativen Form der Forschung besteht darin, dass sie, aus der Praxis kommend, diese hinterfragt, mit anderen – etwa soziologischen, psychologischen, politischen, historischen, theologischen, philosophischen, technologischen – Komponenten vernetzt und die Ergebnisse wieder auf die Praxis zurückwirken lässt. Die künstlerische Forschung befasst sich mit expliziten Fragestellungen die nur ein/e KünstlerIn selbst, aus der eigenen künstlerischen Erfahrung kommend, thematisieren und reflektieren kann.

Externe Förderungen des FWF im Rahmen des Programms zur Entwicklung und Erschließung der Künste (PEEK) ermöglichen es, qualitativ höchstwertige EEK-Beiträge zur künstlerischen Grundlagenforschung zu liefern. Im Bereich Musik sind künstlerisch Forschende der Kunstuniversität Graz führend bei der Einwerbung von FWF-PEEK-Projekten.

Künstlerische Forschung kann an der Kunstuniversität Graz grundsätzlich an allen künstlerischwissenschaftlichen Organisationseinheiten stattfinden, wodurch gewährleistet wird, dass sowohl EEK als auch wissenschaftliche Forschung mit der künstlerischen Forschung in einen für alle Seiten fruchtbaren Austausch treten können. Nicht zuletzt dadurch ist die Kunstuniversität Graz zu der führenden Institution im deutschsprachigen Bereich künstlerischer Forschung in der Musik geworden und zugleich zu einer der Flagshipinstitutionen in diesem Bereich auf internationaler Ebene. Mit Blick auf eine nachhaltige Konkurrenzfähigkeit im internationalen Kontext, zur Bündelung der Aktivitäten 44 und Freisetzung von Synergien wird die Gründung eines personell und infrastrukturell adäquat ausgestatteten Zentrums für künstlerische Forschung anvisiert.


Fachbereichsprecher:

Univ.Prof. Dr. Deniz Peters
Professor for Artistic Research in Music

Head, Doctoral School for Artistic Research
http://doctorartium.kug.ac.at/index.html

President, Society for Artistic Research SAR
http://www.societyforartisticresearch.org/about/what-we-do/

Doctoral School for Artistic Research
University of Music and Performing Arts
Maiffredygasse 12B
8010 Graz
Austria

T +43 (0) 316 389 3620
F +43 (0) 316 / 389-3141
E deniz.peters(at)kug.ac.at