MHS Opernorchester

Vivaldi, Beethoven, Wagner, Dirigent: Wolfgang Schmid

1997 (Vol. 9, 1 CD)


Die Programme unseres Opernorchesters nehmen bewußt Bezug auf jene klassische Literatur, in der das rhetorische und dramatische Element in der Instrumentalmusik einen neuen Faktor ihrer Belebung und ihrer Entwicklung bildet. Oper und was man symphonischen Stil nennen kann durchdringen einander in der rhetorischen Verknüpfung von Themen und Motiven und treten im 18. Jahrhundert vor allem in der Konzertform mit geradezu szenischem Gestus auf. Daß die Sphären sich nicht scheiden – Oper hier und Instrumentalmusik da bzw. Opernorchester hier und symphonisches da –, dies sollten die im Orchester wirkenden Studierenden in ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz direkt erfahren können.

Das die Studien an den Musikhochschule regelnde Kunsthochschulstudiengesetz (es ist eines, das die jungen Musiker an der zu erwartenden Praxis orientiert) sieht die Ausbildung der Studierenden als Solisten, Kammermusiker und Orchestermusiker vor. In geradezu idealer Weise wird diese Forderung mit dem Programm dieser Klangdebüt-CD – Vivaldis Konzert für zwei Trompeten und Streicher, Wagners Siegfried-Idyll und Beethovens Violinkonzert – in die künstlerische Tat umgesetzt, wenn Mitglieder des Orchesters die Möglichkeit erhalten, mit ihren Musikern zusammenzuspielen. Sie werden dabei weniger „hervortreten“ als durch motiviertes Aufeinanderhören im besten Sinne des Wortes „musizieren“. So wird die innere Lebendigkeit der Musik wieder zur Vergegenwärtig gebracht, und die Interpretation geht einen Weg, zu erschließen, was heute uns wieder bewegt.
Diese Aufnahme ist durch den Rotary Club Graz gefördert worden. Die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz dankt dafür sehr herzlich.


Otto Kolleritsch, Rektor


 

Titelliste:
 

  • Antonio Vivaldi
    Concerto C-Dur für 2 Trompeten, Streicher und Basso continuo
    Allegro [2’58”], Largo [1’30”], Allegro [3’25”]
    Hans-Jörg Pirkwieser, Trompete, Michael Gönitzer, Trompete

  • Ludwig van Beethoven
    Konzert in D-Dur für Violine und Orchester op. 61
    Allegro ma non troppo [22‘50“], Larghetto [9‘25“], Rondo [9’45”]
    Andrea Várhegyi, Violine

  • Richard Wagner
    Siegfried-Idyll für Orchester WWV 103
    Ruhig bewegt [17‘37“]
    Dirigent: Wolfgang Schmid