Lied

Henry Purcell, Franz Schubert, Johannes Brahms, Edvard Grieg, Francesco Paolo Tosti, Hugo Wolf, Anton Webern, Josef Matthias Hauer, Hans Florey

1998 (Vol. 12, 1 CD)


Das Repertoire der 12. CD der Reihe „Klangdebüts“ beinhaltet nicht, was man schlechthin unter dem Titel „Lied“ erwarten wird. Sie greift über das, was zum Beliebtesten in diesem Genre gehört, hinaus. Nicht die Wirkungsgeschichte des Liedes ist es, die für die Programmzusammenstellung Pate stand, sondern der Bogen der Entwicklung dieser oft als „Kleinkunst“ bezeichneten Gattung. Was letztere Bezeichnung vorzugeben scheint, verdeckt aber die ästhetische Erfahrung, daß Ausdrucksbedeutung nicht durch formale Größendimensionen bestimmt wird. Darin liegt die Herausforderung für die Interpreten, die nicht „nur ein Lied“ gesungen haben, wenn sie es in seiner interpretatorischen Bedeutung wiederzugeben in der tage waren- Das Kleine ist hier dem Großen adäquat und nicht selten überlegen.
„Lied und Oratorium“ und „Klavier-Vokalbegleitung“ sind Studienrichtungen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. In dieser Aufnahme wirken Gesang und Klavier Studierende zusammen, auch ganz im Sinne unseres universitätseigenen, im 3-Jahres-Rhythmus stattfindenden Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“, wo die Sparte „Lied“ als „Duo für Gesang und Klavier“ bewertet wird.
Möge diese Vielfalt den Hörer auf Gustav Mahlers scheinbar naive Frage stoßen lassen: „Wer hat dies Liedlein erdacht?“


Otto Kolleritsch, Rektor


 

Titelliste:
 

  • Henry Purcell
    If music be the food of love  [4’04”]
    From silent shades [4’36”]

  • Franz Schubert
    Der Fischer [2’38”]
    Der König in Thule [2’48”]
    Klärchens Lied [1‘34“]
    Auf der Donau [2‘37“]
    Der entsühnte Orest [3‘05“]
    Gruppe aus dem Tartarus [3‘09“]

  • Johannes Brahms
    Da unten im Tale [1‘33“]
    Och, Moder, ich will en Ding han [1‘52“]
    Die Sonne scheint nicht mehr [1‘11“]

  • Edvard Grieg
    Meine Gedanken sind wie ein Berg [1‘02“]
    An das Vaterland (An Norwegen) [1‘27“]
    Zur Johannisnacht [1‘49“]

  • Francesco Paolo Tosti
    Mattinata [2‘36“]
    Ridonami la calma [3‘59“]
    A vucchella [1‘51“]

  • Hugo Wolf
    Gesegnet sei [1‘18“]
    Und willst du deinen Liebsten [1‘50“]
    Schon streckt‘ ich aus [1‘48“]
    Ein Ständchen Euch zu bringen [1‘20“]
    Sterb‘ ich, so hüllt in Blumen [2‘08“]

  • Anton Webern
    Vorfrühling [1‘19“]
    Nachtgebet der Braut [2‘26“]
    Fromm [2‘26“]

  • Josef Matthias Hauer
    Frühling [0‘52“]
    Rückkehr [2‘31“]
    An die Hoffnung [2‘25“]

  • Hans Florey
    Reise durch die Nacht [1‘48“]
    Aus der Fremde [0‘37“]