Palais Meran

Leonhardstraße 15, 8010 Graz

Gebäudeöffnungszeiten

Das Palais Meran wurde von 1841 bis 1843 von Georg Hauberisser dem Älteren im Stil des Spätklassizismus auf den Gründen eines ehemaligen Meierhofes errichtet. Es war Wohnpalais des Steirischen Habsburgers Erzherzog Johann, der hier am 11. Mai 1859 verstarb, seine Erben nutzten es bis 1939. Dem Palais vorgelagert ist der Meranpark, der 2018 nach Vorlage historischer Pläne saniert wurde.  

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz nutzt das Palais Meran seit 1963. Neben den Veranstaltungsräume Florentinersaal und Kleiner Saal wird das Gebäude durch mehrere Institute und Verwaltungseinheiten genutzt.

Palais Meran Veranstaltungsräume

Florentinersaal

Palais Meran - Florentinersaal | WOLFGANG HUMMER

Der prunkvolle Festsaal im 1. Stock – von der KUG nach dem Geburtsort Erzherzog Johanns benannt – wird als Konzertsaal, vorrangig für den Bereich Kammermusik, genutzt.

Buchungsinformationen

Kleinersaal

Palais Meran - Kleiner Saal | WOLFGANG HUMMER

Der parkseitige Saal des Palais ist als Konzert- und Seminarraum eingerichtet.

Buchungsinformationen